Liebe Leserinnen,
liebe Leser,

kaum sind wir wieder aus unserer kurzen Sommerpause zurück, da prasseln schon wieder die Themen auf uns ein. Potsdam – und insbesondere sein lebendiger Norden – ist eben ständig in Bewegung.

Durch die vielen Sommerfeste, die in den Orts- und Stadtteilen mit bunten Programmen gefeiert wurden, hat man kaum vernommen, dass sich rund um Potsdams größte Baustelle in Krampnitz einiges getan hat. Oberbürgermeister Schubert möchte das Entwicklungstempo etwas drosseln und an die Entwicklung der Infrastruktur anpassen. Neu Fahrlands Ortsvorsteherin, Carmen Klockow, hingegen fordert zuerst ein tragfähiges Verkehrskonzept, bevor weiter gebaut wird.

Mit neugierigem Blick schauen wir auch auf die Arbeit der neuen  Stadtverordnetenversammlung und der wachsenden Stadtverwaltung. Wir werden sehen, ob es den Stadtverordneten in der neuen Amtszeit besser gelingt, darauf zu achten, dass alle Beschlüsse auch 1:1 umgesetzt werden.

Und inwiefern das Ergebnis der Landtagswahl unsere Kommunalpolitik mitentscheiden wird, wird ebenfalls interessant zu beobachten sein.

Ich bin mir daher sicher, dass wir Sie weiterhin mit schönen und spannenden Themen versorgen werden. In diesem Sinne freue ich mich darauf, Sie wieder an dieser Stelle begrüßen zu dürfen.

Ihr Steve Schulz